Home Aktuell Galerie Künstler Kontakt Impressum


Oliver Spott
 
"im blick dich"


Im Mittelpunkt der Bilder von Oliver Spott steht der Mensch. Ausgelotet wird das Thema zwischen unterschiedlichen Körperhaltungen, in Mimik oder Gesten,
sowie dem Schatten als indirektem Abbild eines Individuums.

Auf einer weniger prosaischen Ebene könnte man sagen: Staunen über das Wunder des So-Seins aus der Sicht eines Künstlers, der malt, zeichnet, schreibt und tanzt. Der Ansatz ist hierbei weniger analytische Reflektion als vielmehr eine intensive Erfahrung des Mediums Körper. Und erfahren bedeutet sich einlassen, sich öffnen. Das ist auch mehr als reine Sinnlichkeit. Darin liegt sein Gegenentwurf zu einer faktenbeseelten Weltsicht. Auf diesem Weg entsteht eine eigene, persönliche Bild-Welt, die stets auf eine weitere Wirklichkeitsebene, ein „Mehr“, ein „Dahinter“ zu verweisen scheint.

Besonders in den Bildern, die mehrere Körper zeigen, klingt an, dass die Grenze zwischen „Du“ und „Ich“ aufgehoben werden kann, dass dieses „Ich“, an das sich die meisten Menschen so gerne klammern, eine illusionäre Täuschung sein könnte. Aber das ist mehr persönliche Sichtweise als fixierte Deutung. Bilder waren und sind freie Projektionsflächen. Folglich können Betrachter bei entsprechender Achtsamkeit etwas über sich selbst erfahren. Und das Bild bleibt dabei immer das Bild, nicht mehr, nicht weniger.


Vita

1962
geboren in Frankfurt am Main

1984 bis 1986
Schule für Tanz und Pantomime Fe Reichelt, Frankfurt am Main,
Klassen für Ausdruckstanz und klassisches Ballett

1986 bis 1991
Studium Bildende Kunst in Frankfurt am Main und Kassel,
Abendschule der Hochschule der Bildenden Künste Frankfurt am Main (Städel), Klasse Nicole van den Plas
Gesamthochschule Kassel, Klasse Prof. Werner Kausch

seit 1991
freiberufliche Arbeit als Maler, Illustrator und Texter

seit 1995
in Berlin



Gruppenausstellungen (Auswahl)
1992 Museum der Weltkulturen, Frankfurt am Main
1994 Art Forum McCann Erickson, Frankfurt am Main
1999 Galerie Lecaude, Paris
2006 Schwules Museum, Berlin
2007 Werkstattgalerie, Berlin

Einzelausstellungen (Auswahl)
1991 Galerie Experiment Kunst, Frankfurt am Main
1996 Galerie Thomas Hühsam, Frankfurt am Main
1998 Art Forum McCann Erickson, Frankfurt am Main
2000 Galerie Lecaudé, Paris
2005 Osramhöfe, Berlin
2006 Galerie Bellevue, Berlin
2008 Galerie NEOX, Berlin

Publikationen (Auswahl)
„Wegzeichen – Signs“, Museum der Weltkulturen Frankfurt am Main 1991 (Beitrag)
„Künstlerportaits“, Berlin/Frankfurt am Main 1996
„Alpha, Beta, Gamma…“, Berlin 2001
„Mein heimliches Auge“, KonkursbuchVerlag Claudia Gehrke 2004 (Beitrag)
Konkursbuch „Angst“, KonkursbuchVerlag Claudia Gehrke 2006 (Beitrag)
„FleischWolfsFlimmern“, Berlin 2007

Film
Mitwirkung in „ich dich auch“, Essayfilm über die Liebe, von Christiane Voss und
Katja Dringenberg, (X-Filme, Berlin 2005)



Werke in Auswahl:

<<        >>




Wechselseitig (zwei Paare)
 
  Acryl auf Leinwand, 1999
(2-teilig, jeweils 235 x 107 cm)

 
zurück zur Künstlerübersicht