Home Aktuell Galerie Künstler Kontakt Impressum


Angela Kröll
 
Die Motive der Fotografien von Angela Kröll sind unserem Alltag entnommen, unserer vertrauten Umgebung, sie zeigen Situationen, Landschaften, Objekte, Menschen. Angela Kröll gelingt es, diesen Motiven eine eigene, ihre eigene Geschichte zu entlocken – indem sie sie so abbildet, wie sie sich dem Betrachter präsentieren oder sie aus ihrem Kontext befreit und dadurch neue Eindrücke entstehen lässt.

»Der Titel TANZSAAL scheint zunächst irreführend, sind doch keine tanzenden Paare in einem geschmückten Raum zu sehen, sondern nur ein nüchterner Hinweis auf einer Hausfassade. Ich verstehe den Begriff TANZSAAL als
'Raum', in dem unterschiedliche Leben stattfinden, kleine Geschichten, die einen Hinweis darauf geben, wie Menschen sich in ihrem Leben und ihrer Umgebung einrichten.« (Angela Kröll)



Vita

1962 in Düsseldorf geboren

Studium der Sozialpädagogik in Siegen und Berlin

seit 1987 intensive Beschäftigung mit der Fotografie

Unterricht bei Ursula Kelm, Prof. Manfred Paul

Teilnahme an der Internationalen Sommerakademie für Bildende Kunst Salzburg
bei Nan Goldin und Berlin bei Prof. Arno Fischer

Ausbildung zum DTP-Operator

Lehraufträge an der KHSB Berlin und Udk Berlin

seit 2004 freiberuflich im Bereich Fotografie und Gestaltung tätig



Ausstellungen

TANZSAAL, Galerie Neox, Berlin 2008

STELLA, galerie kunstschwimmer, Berlin 2007/2008

SPORTSTÄTTEN, Magistrale Kulturnacht, Berlin 2007

REISEN BILDERT, Kunsthaus Raskolnikow e.V., Dresden 2007

LADENKASTPROJECT, Galerie Phoebus, Rotterdam 2006/2007

KULTURRÄUME, Magistrale Kulturnacht, Berlin 2006

REISEN BILDERT, Kunstverein Tiergarten | Galerie Nord, Berlin 2006

AQUA – DIALOG MIT DEM WASSER, Kunstausstellung,
Schleiden-Gemünd 2005

DIE FARBE WEIß, Magistrale Kulturnacht, Berlin 2005

AQUA, Caritas Galeriem Berlin 2005

WASSERZEICHEN, Museum im Wasserwerk Friedrichshagen, Berlin 2003

FOTOGRAFISCHE SERIEN, Otto-Nagel-Galerie, Berlin 2002

ZEIT, Kleine Humboldt Galerie, Berlin 2000

TEUFELSMOOR, Galerie im Philine-Vogeler-Haus, Worpswede 1997

...UND ES VERGINGEN VIELE TAGE
IN DIESER KURZEN ZEIT,
VHS Kreuzberg, Berlin 1996

LICHTSPUREN, Galerie Die Pumpe, Berlin 1993

TANZ, BEWEGUNG, PHOTOGRAPHIE, Saalbau Neukölln, Berlin 1992

SCHWARZ-WEISS GESEHEN, Naunynritze, Berlin 1991


Werke in Auswahl:

<<        >>




Mikado I
 
  aufgezogen auf Alu-Dibond, 84,1 x 59,4 cm